Springe zum Inhalt

Ideen für kreative Lesetagebücher

tfreese / Pixabay

Die Buchlektüre steht in allen Schulformen auf dem Lehrplan. Egal ob klassische oder Gegenwartslitaratur im Unterricht gelesen wird – für die Klassenlektüre wird häufig die Methode „Lesetagebuch“ eingesetzt, um eine intensive Beschäftigung mit der Lektüre zu erreichen. Auch zur Leseförderung kann ein Lesetagebuch eingesetzt werden.

Ein Lesetagebuch wird parallel zur Lektüre eines Buches geführt. Zur Gestaltung des Lesetagebuchs können ganz unterschiedliche Artefakte erstellt werden. Oft werden Inhalte von Lehrerkräften vorgegeben, die von den Schülerinnen und Schülern erstellt werden sollen. Um die eigene Kreativität zu fördern, können oft auch eigene Ideen das Lesetagebuch ergänzen und so Zusatzpunkte erreicht werden.

Diese Ideensammlung soll sowohl für Lehrkräften als auch für Schülerinnen und Schüler als Anregung zur Gestaltung von Lesebucheinträgen dienen.

Liste von möglichen Lesebucheinträgen / Artefakten:

  • Wann habe ich was gelesen? (Kapitel und Seitenzahlen angeben)
  • Recherchierte Informationen zur Autorin / zum Autor bzw. Autorensteckbrief
  • Einen Brief an die Autorin / den Autor schreiben
  • Zusammenfassung wichtiger Textstellen (Schlüsselszenen)
  • Charakterisierung der Haupt- bzw. Nebenfiguren
  • Personensteckbrief /-beschreibung der Haupt-Nebenfiguren
  • Ein Figurenverzeichnis anlegen
  • Eine Landkarte von Orten des Geschehens zeichnen
  • selbstgezeichnete Bilder der Haupt-/Nebenfiguren
  • Zitate
  • Buchkritik / Rezension schreiben
  • Klappentext schreiben
  • persönliche Eindrücke / Meinung
  • ein alternatives Ende für das Buch schreiben
  • Zeitstrahl zum Handlungsverlauf
  • einzelne Fotos / Abbidlungen einkleben, die eine Assoziation mit dem Text hervorrufen
  • Fotocollage
  • Minibook basteln (https://www.minibooks.ch)
  • Storyboard / Drehbuch einer Schlüsselszene
  • ein Gedicht verfassen (Tipp: Reimhilfen finden sich z. B. unter www.lyrikecke.de/reimlexikon, www.d-rhyme.de, www.was-reimt-sich-auf.de)
  • Akrostichon (Gedicht, bei dem die Anfangsbuchstaben der Verszeilen ein Wort ergeben)
  • Anagramm (Buchstabenfolge, die aus einer anderen Buchstabenfolge durch Umstellung der Buchstaben gebildet wird) Beispiel: Scheune > Seuchen
    Anagramm-Generatoren: www.wort-suchen.de/anagramm-generator, www.d-rhyme.de/buchstaben-mix
  • Wordle (Wortwolke)
  • Mindmap
  • Quizfragen (und Antworten) zum Inhalt überlegen
  • Kreuzworträtsel erstellen
  • Buchstabenquadrat mit Stichworten zum Text (z. B. Namen der Haupt- /Nebenfiguren, Orten)
  • Lückentext
  • Bildpuzzle (Bild malen und zerschneiden)
  • Wer wird Millionär-Fragen zum Text überlegen (Fragen mit vier möglichen Antworten, wovon nur eine richtig und drei falsch sind)
  • Schuhkarton / Schatzkiste mit Gegenständen, die zum Buch passen, füllen
  • Comic zeichnen oder Comic-Video (z.B. mit Powtoon) erstellen
  • Video-Lesetagebuch (nimm nach jedem Mal Lesen ein Video von dir selbst mit dem Smartphone auf und kommentiere den Text und schildere deine Eindrücke)
  • Video-Rezension erstellen
  • Eine Buchbewertung / Kundenrezension für ein Buchportal wie Amazon schreiben
  • Einen Whatsapp-Chat zwischen zwei Personen, die sich über das Buch unterhalten schreiben
  • . . .

Quellen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen