Laubspiele im Herbst und Winter, Quelle: Pixabay
Spiele für Kindergruppen im Herbst und Winter, Quelle: Pixabay

Bei dem Kinderspiel Feuer-Wasser-Wind laufen zunächst alle Kinder kreuz und quer durch den Raum. Der Spielleiter ruft dann entweder „Feuer“, „Wasser“ oder „Wind. Auf das Kommando „Feuer“ legen sich alle Kinder flach auf den Boden, bei „Wind“ halten sie sich an etwas oder einem anderen Kind fest und bei „Wasser hüpfen sie zu ihrer Rettung auf eine Bank, eine Matte oder – wenn keine Geräte vorhanden sind – stellen sie sich auf ein Bein. Wer die Aktion auf die Zurufe als Letzter ausführt oder das falsche macht, der scheidet aus. ...Weiterlesen Bewegungs- und Wahrnehmungsspiele für Kindergarten und Kindergeburtstage

Säckchen zum Spielen von "Plumpsack" - Quelle: Pixabay
Säckchen zum Spielen des Laufspiels "Plumpssack" - Quelle: Pixabay

Körperliche Bewegung ist für die kindliche Entwicklung elementar
Wahrnehmung und Bewegung sind die Grundlage für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern. Gefühlsleben, kognitive Fähigkeiten, Sozialverhalten und Kommunikation sind das Ergebnis von Bewegungs- und Wahrnehmungsprozessen.
Bewegungs- und Wahrnehmungsprozesse steuern die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern. Sie wirken auf das Gefühlsleben, kognitive Fähigkeiten, Sozialverhalten und Kommunikationsfähigkeiten.
Der Begriff Psychomotorik zeigt die enge Verknüpfung zwischen der Psyche, also seelischen Vorgängen, und der Motorik auf. körperliche Vorgänge und Gefühle beeinflussen sich gegenseitig. Die Körperhaltung, Mimik und Gestik – die Gesamtheit aller nonverbalen Signale des Körpers geben Hinweise auf den aktuellen Gefühlszustand. Mit Hilfe unserer Vorstellungskraft sind wir in der Lage, uns zum Beispiel in eine fröhliche Stimmung zu versetzen, die sich dann auch körperlich durch Lachen und entspanntes Verhalten äußert. Bei Kindern ist diese wechselseitige Beeinflussung von Psyche und Motorik besonders ausgeprägt. Während Erwachsenen oder älteren Kindern Erfahrungen, Hinweise und Anstöße zu Denkprozessen über die Sprache vermittelt werden können, ist ein Säugling dazu noch nicht in der Lage. Kleinkinder – und auch zum großen Teil Vorschulkinder – lernen ihre Umgebung fast ausschließlich durch Wahrnehmung, also über ihre Sinne, und Bewegung kennen. Durch Betasten und Hantieren mit Gegenständen begreifen sie ihre Umwelt und sich selbst. ...Weiterlesen Psychomotorische Bewegungsspiele mit Kindern

Kinder spielen verstecken - Quelle: Pixabay
Kinder spielen verstecken - Quelle: Pixabay

Laufen, hüpfen und tanzen: Spiele für Kita und Kindergeburtstage
Kinder lieben Spiele, bei denen sie ihren natürlichen Bewegungsdrang frei ausleben können. Fangen und Verstecken können Kinder überall dort spielen, wo genügend Platz zum Bewegen vorhanden ist – auf einer großen Wiese im Park, auf einem Schulhof oder in einem großen Garten. Für Bewegungsspiele in der Gruppe werden keine oder nur wenige einfache – oft Naturmaterialien, wie Muscheln und Kastanien – oder ein Ball benötigt. Gerade durch die Bewegung in der Natur machen Kinder viele wichtige Sinneserfahrungen über sich und ihre Umwelt. Bewegungsspiele in der Gruppe fördern zudem das Sozialverhalten und machen richtig Spaß. ...Weiterlesen Die besten Bewegungsspiele für Kleinkinder

Übungen für den Sportunterricht, den Schulhof oder das Klassenzimmer.

Im Kindesalter können Lernprozesse durch Bewegung verbessert werden. Lernen mit Bewegung ist effektiver und macht zudem auch noch Spaß und lockert die Schulstunde auf.

5 ausgewählte Spielvorschläge

...Weiterlesen Lernen mit Bewegungsspielen