Springe zum Inhalt

Eindrücke vom educamp 2016 in Hattingen

Das educamp ist ein Barcamp mit dem Schwerpunkt Bildung (edu = education). Hier treffen sich Akteure aus dem Bildungsbereich und tauschen ein Wochenende lang Themen rund ums Lehren und Lernen aus. Der Einsatz von Medien in Lernszenarien ist ein zentraler thematischer Schwerpunkt. Diskutiert werden u.a. medienpädagogische Fragen aber auch Tools & Werkszeuge (Software, Apps). Teilnehmer sind Lehrende aus dem Schul- und Hochschulbereich, Dozenten aus der Erwachsenenbildung, Unternehmen und Agenturen im Bildungsbereich sowie Schüler und Studierende. Das educamp 2016 fand vom 7. bis 9. Oktober im DGB Tagungszentrum Hattingen statt. Diesmal gab es vier Session-Runden, zu denen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihre Erfahrungen vorstellten und sich untereinander austauschen konnten.

Im Folgenden möchte ich einige der von mir besuchten Sessions vorstellen:

Messen mit Smartphones
Sehr beeindruckt war ich von den Möglichkeiten zum entdeckenden Lernen mit den Vernier-Sensoren und der zugehörigen kostenfreien App. Auf Seiten der Sensoren gab es Temperatur-, Entfernungs- und Kraftmesser zu testen. Die Sensoren werden über die Bluetooth-Schnittstelle des Smartphones erkannt und die Daten werden in einem Diagramm dargestellt. Mit dem passenden Sensor lassen sich zahlreiche physikalische, chemische und biologische Phänomen im Experiment ergründen. Ein Beispiel ist die Verdunstung von Pflanzen indirekt über die Messung des entstehenden Unterdrucks zu veranschaulichen.

Scienceslam@school
Eine tolle Idee fand ich, das Format „ScienceSlam“ auf Schulen zu übertragen. Die Agentur Policult organisiert Science Slams, Konferenzen, Tagungen, Seminare und Workshops und konzeptioniert und coached Redner. Ein noch junges Angebot richtet sich an Schulen. In einem Workshop werden Themen und Präsentationstechniken z.B. mit Elementen aus der Theaterkunst mit den Schülerinnen und Schülern in Gruppen erarbeitet. Am Ende steht ein SciencSlam-Wettbewerb, bei dem dann auch mehr als nur ein Redner auf der Bühne steht.

Digitale Helden: Neuer offener, kostenloser Online-Kurs zum Thema Klassenchat bei Whatsapp
Absolut am Puls der Zeit ist der neue offene Online-Kurs der Digitalen Helden zum Thema „Stress mit dem Whatsapp-Klassenchat". Zum Online-Stress tragen zu viele Nachrichten, Beleidigungen, unerwünschte Fotos, Ausgrenzung bestimmter Mitschülerinnen und  Mitschüler, Kettenbrief sowie unpassende Bilder und Videos bei – insbesondere in den Klassen 5 und 6. Klare Regeln für den Klassenchat helfen den Stress zu vermindern und Medienkompetenz unter den Schülerinnen und Schülern zu stärken. Der kostenlose Online-Kurs setzt auf Videos, Aufgaben und Arbeitsblätter, die zur Diskussion in der Klasse beitragen sollen. Es gibt den Kurs in zwei Formaten: 2 Schulstunden-Videokurs und ein ganzer Projekttag.

Cryptoparty
Besonders spannend fand ich die Cryptoparty mit den praktischen Hinweisen und Anleitungen zum Verschlüsseln von E-Mails. Dazu demnächst (hoffentlich) mehr…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen