Springe zum Inhalt

Snack-Content: kurz & knackig

Beispiel für ein animiertes Gif ©Martina Rüter

Die Informationsflut in Netz wächst ständig. Insbesondere in Social Media Kanälen wird es immer schwieriger Aufmerksamkeit zu wecken und auf Produkte oder Dienstleistungen hinzuweisen. Ein Trend ist Snack-Content: kurze, auffällige und einprägsame Inhalte.
Zu den Content-Häppchen zählen beispielsweise animierte Gifs, Cinemagraphs (Standbilder, in denen sich ein Detail bewegt), Infografiken, Memes (Bilder mit lustigen Sprüchen), Kurzvideos, Wissensquizzes und Snaps.
Diese Content-Snipsel sollten ansprechende Inhalte unterhaltsam transportieren. Mit ihnen lässt sich auch ein längerer Blogartikel auflockern. Die Content-Häppchen lassen sich zudem in sozialen Medien teilen und unterstützen damit den Content-Mix im Rahmen der Social Media Strategie.

Snack-Content ist relativ schnell produziert. Hierzu gibt es diverse, kostenfreie Tools, wie beispielsweise Piktochart, Giphy, Playbuzz oder H5P.

Infografiken mit Piktochart
Mit Piktochart lassen sich Infografiken, Poster und Flyer einfach per Drag & Drop erstellen. Bei Piktochart handelt es sich um ein Freemium-Modell. D.h. es gibt eine kostenlose Variante und ein Premium oder Pro-Angebot im kostenpflichtigen Abo.
In der kostenlosen Variante gibt freie - aber auch kostenpflichtige - Vorlagen neben blank-Templates zur freien Gestaltung. Dazu gibt es eine Reihe von Symbolen, Icons, Linien und Fotos, die man nutzen kann. Auch der Upload eigener Bilder (z.B. Logo) ist möglich. Dazu stehen in der kostenfreien Variante 40 MB Speicherplatz zur Verfügung. Der Export der fertigen Infografik kann als PNG-Datei (PDF nur in der kostenpflichtigen Lizenz) zum Download oder als Sharing-Link, Iframe oder HTML5-Code erfolgen.

Weitere Tools zum Erstellen von Infografiken sind z.B.:

Giphy - Animierte Gifs

Screenshot Giphy.com (10.03.2018) ©Martina Rüter

Giphy https://giphy.com/ ist eine Suchmaschine für kostenlose animierte Gif-Dateien. Giphy auch als App verfügbar. So lässt sich schnell nach einer witzigen Gif-Datei suchen und diese in Sozialen Netzwerken teilen. Gif-Dateien liegen bereits seit einiger Zeit wieder voll im Trend. Das Comeback der „Flackerbilder“ liegt wohl in ihrer universellen Einsetzbarkeit. Gifs funktionieren auf allen Plattformen. Bei den Gif-Inhalten liegen vorallem Videosequenzen aus Filmen oder Serien, Memes und Cinemagraphs http://cinemagraphs.com/ im Trend.
Ein animiertes Gif lässt sich leicht selber erstellen. Dazu gibt es hilfreiche, kostenlose Video2Gif-Tools. Beispiele sind:

Wissens-Quizzes und Persönlichkeitstests – Stories mit Playbuzz / Apster
Allseits beliebt sind kleine Wissens- oder Persönlichkeitstests. Auch sie lassen sich mit Tools wie Playbuzz oder Apster schnell und einfach erstellen. Diese Tools stellen fertige Raster zur Verfügung, die man beliebig mit Inhalten füllen kann. Das standardtisierte Quiz ist somit schnell erstellt – ohne Codingaufwand.

H5P - interaktiver Content
Auch mit dem eigentlich für das Lern-Management-System Moodle entwickelte Tool H5P lassen sich Multiple Choice Test und Personality Quizzes sowie interaktive Videos auf Basis von HTML5 erstellen. Die zahlreichen Contenttypen können nach Registrierung bei H5P.org erstellt und anschließend herunteladen oder per Iframe in eine Website eingebettet werden. Die Content-Inhalte lassen sich aber auch direkt über ein H5P-Plugin in WordPress für die eigene Website erstellen.

H5P-Contenttypen, Stand: 10.03.2018


Beispiel bei H5P - Drag&Drop
: Soziale Netzwerke

Quelle:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen