Springe zum Inhalt

Bänderschnecke - bald ausgestorben? Bild: ©Martina Rüter
Bänderschnecke - bald ausgestorben? Bild: ©Martina Rüter

Wie viele Pflanzen- und Tierarten es weltweit gibt, ist nicht bekannt. Denn es gibt noch immer unzugängliche Gegenden, in denen unbekannte Pflanzen und Tiere vermutet werden. Dazu zählt beispielsweise das Amazonasgebiet.
Mitte der 1990er Jahre kam das Umweltprogramm der Vereinten Nationen auf rund 1,8 Millionen bekannte Arten weltweit. Heute schätzt man diese Zahl auf rund 2 Millionen. Manche Wissenschaftler gehen sogar von 5 bis 15 Millionen verschiedener Arten aus.  Die größte Artenvielfalt entfällt auf die Gruppe der Insekten. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) veröffentlicht regelmäßige die Rote Liste der vom Aussterben bedrohter Arten. 2015 sind es fast 23.000. Einige Wissenschaftler befürchten, dass ein sechstes Massensterben bevorsteht. Dieses Ereignis wird voraussichtlich viele wirbellose Arten, wie z.B. Schnecken, betreffen. Diese Entwicklung bedeutet auch, dass einige Arten noch vor ihrer Entdeckung bereits wieder ausgestorben sein werden. ...weiterlesen "Artenvielfalt in Gefahr"

Dinosaurier-Statue vor dem LWL-Museum in Münster
Dinosaurier-Statue vor dem LWL-Museum für Naturkunde in Münster

Viele Arten starben schon lange vor den Dinosauriern aus. Im Verlauf der Entwicklungsgeschichte der Organismen kam es fünfmal zu massiven Artensterben. Diese Ereignisse unterteilen die Erdgeschichte in Abschnitte, denn mit jedem Massensterben konnten neue Arten aufblühen.

Vorgeologische Ära
Die Geschichte der Erde beginnt mit dem Hadaikum. Diesen Zeitraum bezeichnet man auch als vorgeologische Ära, da sich in dieser Zeit die Erde formte.
Zunächst glich die Erde einer glühenden Feuerkugel und es gab weder Meere noch feste Landmassen. Erst nach und nach kühlte sich die Erde ab und bildete eine feste Oberfläche und eine Atmosphäre. ...weiterlesen "Die 5 Massensterben in der Erdgeschichte"

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen