Das Holozön umfasst die Entwicklungsgeschichte des Menschen - Quelle: Pixabay

Seit einigen Jahren diskutieren Geologen, ob das aktuelle Erdzeitalter, das Holozän, beendet werden soll und die geologische Zeittafel um ein neues, das Anthropozän – das Erdzeitalter des Menschen – erweiter werden soll. Die Meinungen sind gespalten. ...Weiterlesen Anthropozän – Zeitalter des Menschen

Gasometer Oberhausen - Ausstellung "Wunder der Natur", 03/2016 © Martina Rüter
Gasometer Oberhausen - Ausstellung "Wunder der Natur", 03/2016 © Martina Rüter

Die Erde existiert seit rund 4,5 Milliarden Jahren. Das Präkambrium (auch Erdfrühzeit) bezeichnet den Zeitabschnitt in der Erdgeschichte von der Entstehung der Erde bis zur Entwicklung der Tierwelt zu Beginn des Phanerozoikums (übersetzt: Zeitalter des sichtbaren Lebens). Das Phanerozoikum beginnt mit dem Kambrium. In diesem Zeitalter entstanden in der sogenannten "Kambrischen Explosion" infolge von veränderten Umweltbedingungen im Meer (unter anderem ein erhöhter Sauerstoff-Anteil) fast alle heutigen Tierstämme. Der exakte Zeitpunkt und wie genau das Leben auf unserem Planeten entstanden ist, ist bis heute jedoch nicht eindeutig bekannt, denn es gibt keine fossilen Belege aus dieser Zeit.  Doch es gibt einige Theorien dazu. Denn wir können untersuchen, unter welchen Bedingungen Leben entsteht und versuchen die Mechanismen zu verstehen, die dazu führen, dass aus anorganischem Material Leben entsteht. ...Weiterlesen Theorien zur Entstehung des Lebens auf der Erde

„Black-band ironstone (aka)“ von André Karwath aka Aka - Eigenes Werk.
Black-band ironstone (aka)“ von André Karwath aka Aka - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons.

Die mächtigen gebänderten Eisenformationen, englisch: Banded Iron Formation, kurz BIF, zählen zu den ältesten geologischen Formationen. Sie sind etwa zwei bis 3,4 Milliarden Jahre alt. Das Alter der Erde schätzt man auf circa 4,6 Milliarden Jahre.

Die auffällige Wechselschichtung von Eisenoxid und Siliziumdioxid findet man vor allem in Südafrika und Australien, also auf den Schildgebieten der Kontinente. Hier findet man die Ur-Gesteine aus den Anfängen der Erdgeschichte. Damit stammen die Bändererze aus dem Erdzeitalter Proterozoikum.

Die Erdzeitalter und die frühe Entwicklungsgeschichte der Erde

Die geologische Zeittabelle gliedert die Erdgeschichte hierarchisch und teilt sie zeitlich ein. Der älteste Zeitabschnitt der Erdgeschichte, das Hadaikum, wird als vorgeologische Ära bezeichnet und ist geprägt durch die Formungsprozesse der Erde. ...Weiterlesen Frühe Erdgeschichte: Entstehung gebänderter Gesteinsformationen

Dinosaurier-Statue vor dem LWL-Museum in Münster
Dinosaurier-Statue vor dem LWL-Museum für Naturkunde in Münster

Viele Arten starben schon lange vor den Dinosauriern aus. Im Verlauf der Entwicklungsgeschichte der Organismen kam es fünfmal zu massiven Artensterben. Diese Ereignisse unterteilen die Erdgeschichte in Abschnitte, denn mit jedem Massensterben konnten neue Arten aufblühen.

Vorgeologische Ära
Die Geschichte der Erde beginnt mit dem Hadaikum. Diesen Zeitraum bezeichnet man auch als vorgeologische Ära, da sich in dieser Zeit die Erde formte.
Zunächst glich die Erde einer glühenden Feuerkugel und es gab weder Meere noch feste Landmassen. Erst nach und nach kühlte sich die Erde ab und bildete eine feste Oberfläche und eine Atmosphäre. ...Weiterlesen Die 5 Massensterben in der Erdgeschichte