Springe zum Inhalt

Zilgrei gegen Kopf- und Rückenschmerzen

Zilgrei ist eine sanfte Selbstbehandlungsmethode z.B. bei Rückenschmerzen und Verspannungen - Quelle: Pixabay
Zilgrei ist eine sanfte Selbstbehandlungs-Methode z.B. bei Rückenschmerzen und Verspannungen - Quelle: Pixabay

Zilgrei ist eine einfache Selbstbehandlungsmethode
Zilgrei ist eine Kombination aus einer Atemtechnik mit einer Atempause und einfachen Bewegungsabläufen. Die Methode ist sanft und schmerzlos.
Das Kunstwort Zilgrei setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der beiden Begründer dieser Methode zusammen: Zillo und Greissing: Zil + Grei = Zilgrei. Die Zilgrei-Methode ist das Ergebnis von Überlegungen zwischen dem Chiropraktiker Dr. Hans Greissing und seiner Patientin Andriana Zillo. Gemeinsam erkannten Sie die Zusammenhänge zwischen der Atmung und der Bewegung der Wirbelsäule.

Für wen ist die Zilgrei-Methode geeignet?
Zilgei ist eine sehr sanfte Methode zur Entspannung und Entlastung von Verspannungen. Sie kann gänzlich von Schmerzen befreien oder zumindest Linderung verschaffen. Wie jede Selbstbehandlungsmethode kann sie nur im Rahmen der Möglichkeiten der Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers wirken. Zilgrei regt diese Selbstheilungskräfte an und bringt den Körper so wieder ins Gleichgewicht.

Die Methode ist für jeden Menschen jeden Alters geeignet. Die Bewegungen sind sehr klein und sanft und können von jedem ausgeführt werden. Insbesondere für Schwangere ist Zilgrei eine Option, um auf natürlichem Wege gegen Rückenschmerzen anzugehen. Auch Geburten sollen durch die Anwendung von Zilgrei weniger beschwerlich ablaufen.

Das Ziel der Zilgrei-Methode ist es, durch Entspannung, eine Entlastung zu bewirken. Es dient nicht der Kräftigung von Muskeln. Deswegen ist Zilgrei auch nicht anstrengend. Es sind auch keine besonderen Gerätschaften notwendig. Wenn man die Methode einmal gelernt hat, kann man sie überall und jederzeit ausführen. Eine Zilgrei-Einheit dauert nur wenige Minuten.

Die Zilgrei-Methode kann angewandt werden bei

  • Beschwerden der Wirbelsäule
  • Haltungsschwächen
  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Menstruations- und Menopausebeschwerden
  • Beeinträchtigung der Augenfunktion
  • Schmerzen: Kopf-, Gelenk-, Muskel-, Organschmerzen
  • Funktionellen Störungen der Organe
  • Atembeschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • Stressbelastung
  • Verdauungsbeschwerden
  • Durchblutungsstörungen

Wie funktioniert Zilgrei?
Die Methode ist deshalb sanft und vor allem schmerzfrei, da sie nach dem Prinzip der Gegenbewegung arbeitet. Es geht also nicht darum eine Blockarde zu überwinden, sondern sie sanft aufzulösen, indem man entgegen die schmerzende Bewegungsrichtung arbeitet. Dazu muss man natürlich zunächst herausfinden, ob es nun links oder rechts mehr zwickt. Deshalb steht am Anfang jeder Zilgrei-Einheit ein „Bewegungstest“. Um zu entscheiden, welche Seite mehr schmerzt, muss man sich zunächst ein gutes Körpergefühl aneignen.

Kern der Zilgei-Methode ist die Zilgrei-Atmung. Der Atmungszyklus besteht aus zwei Phasen: 1. Einatmen und 2. Ausatmen. Dazwischen wird die Luft jeweils fünf Sekunden angehalten. Diesen Atmungsrhythmus kombiniert man mit Bewegungen um die drei Körperachsen: Sagitalebene, Horizontalebene und Frontalebene – also beugen, drehen und zur Seite neigen.

Die verschiedenen Übungen für die Bereiche Hals,- Brust- und Lendenwirbel sowie Schulter, Ellenbogen, Handgelenk, Hände, Becken, Hüfte, Knie und Fuß sind mit Vogelnamen bezeichnet, um sie sich besser merken zu können - aber auch weil Ex-Patienten sich darüber freuen, dass sie sich mit Zilgrei wieder “vogelfrei" fühlen. Alle Übungen werden in drei Abschnitten ausgeführt:

  1. Vortest
  2. Ausführung
  3. Nachtest

Wo kann man Zilgrei lernen?
Viele Volkshochschulen bieten inzwischen Zilgrei-Kurse an. Auf der Seite www.zilgrei.com finden sich weitere Informationen und eine Zilgrei-Lehrer-Suche. Auch gibt es mehrere deutschsprachige Bücher über diese Haltung- und Atmungstherapie zum Selbststudium.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen