Springe zum Inhalt

Google-Suche - Quelle: Pixabay
Google-Suche - Quelle: Pixabay

Es muss nicht immer Google sein!
Für spezielle Fragen eigenen sich Meta-Suchmaschinen und Datenbanken.
Jede Suchmaschine deckt immer nur einen kleinen Teil des gesamten weltweiten Datennetzes ab. Dies liegt zum einen daran, dass das Web ständig wächst und mit ihm die Datenmengen. Neben den öffentlich zugänglichen Inhalten existieren viele Daten in geschlossenen Datenbanken und internen Firmennetzwerken. So werden z.B. Bibliothekskataloge und Datenbanken für spezielle Fragestellungen von Suchmaschinen in der Regel nicht durchsucht.

...weiterlesen "Alternativen für die Google-Suche"

Google-SucheEine Studie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) hat untersucht, wie Nutzer im Internet nach Informationen suchen. Das Ergebnis zeigt deutlich die Marktdominanz von Google. So kannten alle Befragten Google und über 90 Prozent nutzten die Google-Suchfunktion. Dabei gehen die Nutzer weitgehend unkritisch mit den Suchergebnissen um.

Viele Befragte bewerteten ihre eigene Kompetenz im Umgang mit Suchmaschinen als gut - schnitten aber in einem Wissenstest über die Funktionsweise von Suchmaschinen schlecht ab. Auch die Manipulationsgefahr von Trefferlisten ist vielen Nutzern nicht klar.

Ergebnis: Die Studie bescheinigt also dem Durchschnitts-Internet-Nutzer eine mangelnde Suchmaschinenkompetenz, sowie ein mangelndes Problembewusstsein und einen unkritischen Umgang mit Google - insbesondere bei Nutzern unter 30 Jahren.

Quelle: http://www.medienkonvergenz.uni-mainz.de/test/wp-content/uploads/Googleisierung.pdf

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen