Springe zum Inhalt

Wissenschaftsfestival “Highlights der Physik” 2018 in Dortmund

Vm 17. bis zum 22. September 2018 findet das Wissenschaftsfestival "Highlights der Physik" in den Westfalenhallen Dortmund mit dem Thema "Herzrasen" statt. Dabei geht es um Themen aus der Medizin und dem Sport. Herzstück der kostenlosen Veranstaltung ist eine Mitmach-Ausstellung. Es gibt Live-Experimente, Wissenschaftsshows, Vorträge und Exponate zum Anfassen und Ausprobieren unter anderem im Rathaus und in der Reinoldikirche.

Die Eröffnungsshow wird von Ranga Yogeshwar moderiert. Der Nobelpreisträger Harald zur Hausen spricht über den Zusammenhang von Krebs und Ernährung, bei Dietrich Grönemeyer erfährt man, wie man „Fit bis 100“ bleibt und Communicatorpreisträger Harald Lesch verrät uns endlich, was das Rätsel der Zahl 42 mit der Zukunft der Wissenschaft zu tun hat.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Weitere Infos unter: www.highlights-physik.de

exciting physics - Schülerwettbewerb im Rahmen des Wissenschaftsfestivals "Highlights der Physik"

Bei dem bundesweiten Wettbewerb können Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 einer von sechs Forscherfragen auf den Grund gehen. Die Aufgaben sind:

  • Crashtest: Ein Ei soll eine "Knautschzone" aus bekommen, damit es einen Absturz aus unterschiedlichen Höhen unbeschadet übersteht.
  • Tauchboot: Ein U-Boot soll ohne Fernsteuerung auf den Grund eines Aquariums sinken und dort für eine bestimmte Zeit verweilen.
  • Sortiermaschine: Es soll eine Apparatur entwickelt werden, die in möglichst kurzer Zeit drei verschiedenen Sorten von Stoffen bzw. Teilchen auseinander sortiert.
  • Papierbrücke: Es soll eine möglichst leichte 1-Meter-Brücke aus Papier gebaut werden, die 1 Kilogramm trägt.
  • Kettenreaktion: Es soll eine kreative Kettenreaktion aus möglichst vielen nacheinander auslösenden physikalischen Effekten ausgetüftelt werden. Mindestens drei Effekt sollen eine Bezug zum Thema Medizin und Sport haben.
  • Schnick-Schnack-Schnuck: Es soll eine Apparatur gebaut werden, die nach dem Zufallsprinzip arbeitet und gegen die man "Schick-Schnack-Schnuck" spielen kann.

Mitmachen können einzelne Schülerinnen und Schüler oder Gruppen. Zu jedem Team soll ein verantwortlicher Lehrer oder eine verantwortliche Lehrerin als "offizielle" Kontaktperson gehören. Also: unverzüglich Lehrer(in) ansprechen, unverbindlich bei anmelden (Online, oder per Fax) und das Projekt planen.
Zu gewinnen gibt es Experimentierkästen, Mediengutscheine und weitere hochwertige Sachpreise.

Anmeldeschluß ist der 15. Juli 2018

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.exciting-physics.de

Veröffentlicht am: 7. April 2018
Aktualisiert am: 17. Juni 2018

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen